Das Team

 

Markus Mayrhofer
Management
38 Jahre alt, Vater von zweiTöchtern und Teil einer Patchworkfamilie. Selbstständig tätig als Berater, Trainer und Coach als Experte für Mindset und Energiearbeit. Ich unterstütze vor allem Männer mit Stress u. Druck in ihrem Angestelltenverhältnis umzugehen, um daraus eine klare Vision entstehen zu lassen. Hauptaugenmerk meiner Arbeit ist Spiritualität alltagstauglich zu machen und die Welten zu verbinden.
Event-Referent des Vereins "Männerprojekt Phönix" e.V.







 
Joseph Badegruber
Gastgeber: Bildungshaus Breitenstein
Als Psychotherapeut stellt sich mir das Thema Mann-Sein in vielfältiger Weise.
Mann-sein, Partner-sein, Vater-sein, … sind Rollen die nicht leicht unter einen Hut zu bringen sind.
Wie sieht es aber jenseits dieser Rollen in mir aus?
Habe ich Zugang zu den tiefen Quellen in meiner Seele?
Gibt es da ein Berührt-werden und ein Berühren-dürfen/-können?

"Seine Art und Lebenstil ermöglichte, dass die Idee eines Männerfestivals geboren werden konnte." Franz Josef
 
 



 
 
Franz Josef Neuwirt-Wildberger
Backoffice
Das Thema "Mann-Sein" beschäftigt mich seit der Trennung von meinen Kindern vor mehr als 15 Jahren. Durch den guten Kontakt mit dem Bildungshaus Breitenstein und der Umgebung kam mir der Gedanke mit Männern gemeinsam das Mann-Sein zu feiern.
Obmann des Vereins "Männerprojekt Phönix" e.V.
 
 
Mario Reptschik
Festival-Infrastruktur
Ich unterstütze das Männerfestival von Herzen gern! Der Austausch und die Inspiration mit anderen Männern ist mir sehr wichtig geworden. Derzeit gründen wir unseren Männerkreis im Allgäu! Ich bin Psychologe & Pädagoge und begeisterter Berg-und Naturmensch! Mit offenem Herzen und mit einer liebevollen Einstellung zu alles Wesen geh ich durch die Welt.
   
  Heinrich Chini
Medien & Festival-Infrastruktur
Aus Unzufriedenheit, dass da etwas nicht stimmte, begann ich eines Tages damit, in mich und um mich herum zu schauen. Dabei fand ich Männer, die sich, egal, ob sie im Leben standen oder daneben, auf den Weg gemacht hatten, um an sich selbst zu arbeiten. Das beeindruckte mich und machte mich neugierig. Ich besuchte Männer-Seminare, ging durch Höhen und Tiefen und fügte mich in Gemeinschaften ein, um mich auszutauschen und um einige Schritte gemeinsam zu versuchen. All das bestärkte mich darin, dass es Sinn macht, an diesem Weg dran zu bleiben und ihn mit anderen zu teilen. Inzwischen habe ich meinen Mut und meinen Glauben wieder gefunden, das zu entfalten, was in den Kinderschuhen stecken blieb und was unsere Gesellschaft und unser MANN- SEIN braucht.
All das ist mir wichtig und deswegen bin ich hier - mit vollen Herzen und mit all meinen Stärken und Schwächen.


Thomas Leo Salenko
Technik & Organisation
Ich beschäftige mich bereits viele Jahre mit dem hochinteressanten Thema der Seinsibilität im Kontext der Männlichkeit.
Gemeinsam mit meiner Partnerin befähige ich seinsible Männer und Frauen, ihre Einzigartigkeit zu erkennen und sie als Gabe in die Welt zu tragen.
 
Johannes Ebner
Referenten-Betreuung
Mann-Sein in seiner ganzen Fülle, das habe ich beim ersten Männerfestival erlebt. 
Mann - sein, Mensch - sein, sichtbar - sein!
"Mensch sein heißt sichtbar werden, …“, so schreibt der Schriftsteller David Whyte in einem seiner Gedichte. 
Ich wünsche mir Männer, die im Glauben daran, dass alles mit allem verbunden ist, in dieser Welt sichtbar werden.
Kassier des Vereins "Männerprojekt Phönix" e.V.
 


 
Facebook